Demokratie & Ganztagesbildung

Bild
Ganztagesbildung_Header

 MITEINANDER – MITENTSCHEIDEN – MITGESTALTEN

… so lautet das Motto der Ganztagsbildung des Modellprojekt Demokratische Schule beim Kreisjugendring Dachau.

Schülerinnen und Schüler wollen und können von der Grundschule an an Entscheidungen beteiligt werden und sich aktiv für sich und Andere engagieren.
Als Kooperationspartner von Schulen hat das Modellprojekt Demokratische Schule des Kreisjugendring Dachau hierzu Konzepte zu Ganztagsklassen, Mittagsbetreuung und Ferienbetreuung entwickelt:
In der Ganztagsschule lernen Schülerinnen und Schüler MITEINANDER zu lernen und zu leben.  MITENTSCHEIDEN steht im Fokus von Demokratie erlernen von Anfang an und das MITGESTALTEN wir ganz praktisch erlebt in gemeinsamen Projekte und Aktionen in der Schule und Gemeinde. Hierzu haben wir eigene „Schulfächer“ entwickelt:

Bild
Ganztagesbildung_text

Im „Schulfach Glück“ erleben die Kinder und Jugendlichen, wie es sich anfühlt, wenn man sich aufeinander verlassen kann.
Sie lernen, ihre Stärken zu schätzen und entwickeln so einen Zugang zu den eigenen Bedürfnissen, zu anderen Menschen und der Umwelt.

Bild
schulfach_demokratie.

Im Schulfach „Demokratie leben“ erfahren die Schüler*innen, dass es Sinn, Freude und Mut macht, wenn man Verantwortung für sich und andere übernimmt. Es geht ums Aushandeln von Regeln, finden von Kompromissen, Entwickeln von Ideen und Projekten, die
im Projektfach „Zukunft“ innerhalb der Schule oder Kommune konkret umgesetzt werden.

 

Die Mittagsbetreuung ist ein Ort, an dem Schüler*innen von pädagogischen Fachkräften nach der Schule gut betreut werden, ein Ort für gemeinsames Spiel, zum Ausruhen, zum kreativ sein und ein Ort, an dem das schulische Lernen gut begleitet wird.

Auch hier steht Beteiligung der Schülerinnen und Schüler im Fokus: Unser Betreuungskonzept ist orientiert an den Bedürfnissen der Schüler*innen.

Bild
Kind_Induviduell

Jedes Kind wird in seiner eigenen Persönlichkeit gesehen, individuell begleitet und lernt sich als Teil einer Gemeinschaft wahrzunehmen, um in der Gruppe seine Rolle und seinen Platz zu finden. Die Schüler*innen wirken an Entscheidungsprozessen mit und lernen dabei Kompromisse auszuhandeln und Unterschiedlichkeiten zu akzeptieren.

Bild
Ferienbetreuung_superpower

In der Ferienbetreuung sollen sich die Kinder von schulischem und privatem Stress erholen, sich wohl fühlen und viele Freiräume erleben. In der Gruppe lernen die Kinder Vielfalt schätzen. Offenheit, Neugier, Toleranz werden gefördert, Fremdes und Neues als Bereicherung erlebt und soziale Lernerfahrungen ermöglicht. Partizipation der teilnehmenden Kinder wird im gesamten Projektablauf ermöglicht. Sie werden unterstützt, ihre eigenen Interessen und Bedürfnisse zu artikulieren, bei Entscheidungen aktiv mitzuwirken und Kompromisse zu akzeptieren. In thematischen Angeboten und Workshops finden Kinder Gelegenheiten, sich auszuprobieren und zu lernen.

Bild
kunstlich_kreativ

Sie werden künstlerisch-kreativ tätig und setzen sich dabei mit sich und der Welt auseinander. Die Ferienwochen bieten spannende Aktionen und Workshops. Jede Ferienwoche hat einen eigenen Schwerpunkt wie zum Beispiel Zirkus, Naturerleben, Medien- und Forschungsprojekten oder Kinderkunstkurse. Dazu gibt es auch viel Zeit und Raum für freies Spielen, Lesen, Toben, Ausruhen und vieles mehr.